Das Effektivste, was Sie tun können, ist: dem derzeitigen System Ihre Unterstützung zu entziehen. Die im Folgenden aufgelisteten Punkte stehen teilweise scheinbar in keinem Zusammenhang mit der im Volksbegehren angesprochenen Problematik, sie sind jedoch allesamt dem einen Prinzip geschuldet - Nachhaltigkeit.

  • Machen Sie andere Menschen darauf aufmerksam, wie Banken tatsächlich funktionieren.
  • Lösen Sie Ihr Bankkonto auf. Ein Leben ohne Konto ist möglich. Oder versuchen Sie wenigstens, die Anzahl der Konten in der Familie auf ein Minimum zu beschränken.
  • Unterstützen Sie den Kreditopferverein.
  • Beteiligen Sie sich an Fair Funding.
  • Kündigen Sie Ihre private Pensionsversicherung. Sie wird in den nächsten paar Jahren wertlos werden.
  • Verlangen Sie keine Zinsen und zahlen Sie keine (direkten) Zinsen. (Indirekt zahlen Sie in unserem derzeitigen Geldsystem immer Zinsen!)
  • Wo immer es möglich ist, tauschen Sie Güter und/oder Dienstleistungen direkt, ohne Geld.
  • Unterstützen Sie das Wirtschaften mit Regionalwährungen/Komplementärwährungen.
  • Tun Sie etwas für Ihre – unmittelbare – Gemeinschaft.
  • Kaufen Sie bewusst ein: kaufen Sie lokale Erzeugnisse.
  • Gehen Sie bewusster mit Energie um, sie ist ein sehr kostbares Gut.
  • Verwenden Sie freie Software.